Weitere Lockerungen in unserem Betrieb

 

Liebe Mitreiter,

wir haben in den vergangenen Monaten viele Einschränkungen erlebt und wir wissen, dass ihr euch endlich nach Normalität sehnt.

Uns wäre es auch lieber, wenn das Virus komplett verschwunden wäre und alles wie gewohnt laufen kann, aber dem ist eben leider nicht so. Auch wenn die gesetzlichen Vorgaben nun weitreichende Lockerungen erlauben, sind wir der Meinung, dass einige Vorsichtsmaßnahmen noch einige Zeit bestehen bleiben müssen:

·         Am aller wichtigsten: Abstand halten!

·         Hygienemaßnahmen beachten: Hände waschen, in Armbeuge Husten, bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

·         Anwesenheitsliste im Stall

·         Onlineplan für die Einsteller (Schulreiter in den Reitstunden müssen sich dort nicht eintragen)

Wir haben zur Kenntnis genommen, dass gerade der Onlineplan nicht von allen für notwendig gehalten wird, aber er ist auch sehr praktisch, für die eigene Zeitplanung. Sind zur Zeit viele Mitreiter eingetragen, kann ich nur kurz zum Pferd, ist der Plan nahezu leer, kann die Zeit gerne auch mal länger sein. Daher bitten wir, ihn weiterhin zu nutzen.

Dafür kann die strenge 2-Stunden-Zeitregel und auch die Ein-Personen-Regel gelockert werden. Es ist also möglich mit Besuch oder auch mal länger zum Stall zu kommen! Aber bitte achtet auf die Abstandsregel, damit wir hier nicht wieder strengere Regeln einführen müssen.

Der Reitschulbetrieb wird von uns gerade nach und nach wieder hochgefahren. Bis wieder alle Reitschüler reiten können, dauert es noch eine Zeit. Wir freuen uns aber, dass wir in den Sommerferien zwei Ferienwochen anbieten können!

Ebenso verhält es sich mit den Voltigiergruppen.

Der Vorstand hat sich in der Coronazeit entschlossen, das Geländeturnier in diesem Jahr auszusetzen. Wir hoffen aber, ein schönes Jugendturnier am 3.10.2020 durchführen zu können.

Die JHV wird nachgeholt. Hierfür wird natürlich dann fristgerecht eine Einladung versandt.

Aktuell stimmen wir uns im Vorstand zum Vorgehen hinsichtlich der Arbeitsstunden ab. Wir werden die aktuelle Situation und ggfs. individuelle Einschränkungen bei der Abrechnung berücksichtigen. Solltet ihr zwischendurch mal Zeit und Lust haben, kommt gern auf uns zu. Es gibt immer etwas zu tun!    

 

Wir freuen uns, euch nach und nach alle wieder zu sehen! Bleibt gesund!

Willkommen auf unserer Internetseite!

Wir möchten Sie gerne über das Pferdesportzentrum Kiel informieren.

Im Herzen der Stadt,

dabei doch naturnah und

in unvergleichlicher Atmosphäre.

 

" Keine Stunde unseres Lebens ist verschwendet, wenn wir sie im Sattel verbringen ! "  (Winston Churchill)

Beitrag im NDR

Am 15.12.2019 sendete der NDR einen schönen Beitrag mit unseren Mädchen:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/das/Nachwuchsreiterin-Anna-Kins,dasx20180.html

Quelle: Foto Thomas Bohse, Agentur für Arbeit Kiel
Quelle: Foto Thomas Bohse, Agentur für Arbeit Kiel

 

 

Das Pferdesportzentrum Kiel erhielt am gestrigen Montag das Inklusionszertifikat der Agentur für Arbeit. Petra Eylander, Leiterin der Agentur für Arbeit Kiel, sagte bei der Verleihung des Zertifikates an die Eheleute Armin und Wibke Kins: „Was hier im Pferdesportzentrum passiert, ist vorbildlich. Sie führen nicht nur Sportveranstaltungen für Menschen mit Behinderungen durch, sondern bieten auch schwerbehinderten Menschen Arbeitsplätze an. In dieser grünen Oase mitten in der Landeshauptstadt wird Inklusion von Ihnen ganz selbstverständlich vorgelebt. Für dieses außergewöhnliche Engagement und die gelungene Zusammenarbeit in Ihrem Team zwischen Menschen mit und ohne Behinderung überreiche ich Ihnen gern das diesjährige Inklusionszertifikat“. Die Auszeichnung wird an Betriebe überreicht, die sich im besonderen Maße für Inklusion engagieren. So führt das Pferdesportzentrum Kiel nicht nur Reitkurse für Menschen mit und ohne Behinderung durch, sondern hat mit Lena Weber auch eine junge Frau mit Seh-Behinderung eingestellt. „Wir sind jetzt mit Lena zu fünft“, sagte Armin Kins. Die 21-Jährige und die Eheleute Kins lernten sich während eines Praktikums im Rahmen der Ausbildung zur Fachpraktiker in der Pferdewirtschaft kennen. „Lena hat hier bei uns einen sehr guten Eindruck hinterlassen“, erzählt Wibke Kins. Nach Beendigung der Ausbildung bei einem Träger nahm Lena mit Hilfe der Agentur für Arbeit Kiel wieder Kontakt mit dem Praktikumsbetrieb auf. „Dann ging alles ganz schnell“, berichtet die junge Frau. Seit dem 1. September gehört sie zum Team des Pferdesportzentrums Kiel und arbeitet dort wegen ihrer Sehbehinderung in Teilzeit. „Ich freue mich, dass es geklappt hat. Ich wurde hier herzlich aufgenommen. Man hat mich dort abgeholt, wo ich stehe. Die Familie Kins hat mich schon während des Praktikums Vieles ausprobieren lassen, von diesen positiven Erfahrungen möchte ich jetzt mit meiner Arbeit etwas zurückgeben“, sagt die 21-Jährige lächelnd. Ab morgens um 7:00 Uhr steht sie ihre Frau. Zu ihren Aufgaben gehört unter anderem das Füttern der Pferde und das Misten und Einstreuen im Stall. Die ersten Reitstunden beginnen dann gegen 10:00 Uhr. „Die meisten Reitstunden finden aber am Nachmittag oder Abend statt“, ergänzt Armin Kins. „Es kommen Mütter, die mal mit dem Reiten aufgehört haben, mit ihren jugendlichen Töchtern, aber auch Studenten von der nahen Universität oder Unternehmer in ihrer Freizeit. Die Bandbreite ist breitgestreut. Wir haben ja auch einen echten Standortvorteil. Wir liegen in der Stadt und sind somit gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Welcher Reiterhof kann das sonst schon von sich behaupten“, so Kins beim Rundgang durch den Betrieb.

Quelle: Foto Thomas Bohse, Agentur für Arbeit Kiel
Quelle: Foto Thomas Bohse, Agentur für Arbeit Kiel

Goldene Schärpe 2018

Vom 6. bis 8.Juli 2018 haben wir uns mit Anna und ihrer Lady Revina ins hessische Lauterbach aufgemacht.

Ein Turnierbericht und viele schöne Fotos findet ihr hier.

2 Boxen frei !

Aktuell sind wieder Boxen frei. Bei Interesse schauen Sie doch gerne einmal persönlich vorbei! Ihr Pferd in guten Händen!

Wibke und Armin Kins

Olshausenstr. 65

24118 Kiel

Tel. 0177/8 73 73 55

 kins.a@t-online.de